Wir zeigen Ihnen den richtigen Weg!

HanseHyp informiert: Sondertilgung und Tilgungsänderungsoption

Sondertilgung

Der Begriff Sondertilgung bezeichnet eine vorzeitige, unplanmäßige Zahlung im Rahmen eines Kreditvertrages, die jedoch meist in der Höhe beschränkt ist. Im Normalfall beträgt die Sondertilgung bis zu 5% des Ursprungsdarlehensbetrages.

Durch die Zahlung einer Sondertilgung können die Darlehensnehmer ihren Kreditbetrag vorzeitig reduzieren, sodass die gesamte Laufzeit sich verkürzt. Dadurch verringert sich die gesamte Zinsbelastung wesentlich. Sondertilgungen können üblicherweise einmal pro Kalenderjahr ausgeführt werden. Nicht ausgeführte Zahlungen können in Folgejahren nicht nachgeholt werden, genauso können zukünftige Zahlungen nicht vorgezogen werden.

Tilgungsänderungsoption

Bei Abschluss eines Darlehensvertrages sollte sich der Darlehensnehmer ggf. auch darüber informieren, wie der jeweilige Kreditgeber mit einer Tilgungsänderungsoption umgeht. Jedes Kreditinstitut  bietet verschiedene Varianten an, die der Kreditnehmer einmal unter die Lupe nehmen sollte.

So bieten einige Institute lediglich nur zwei Tilgungsänderungen während der Laufzeit an, wobei andere Institute eine Änderung pro Kalenderjahr anbieten. Der übliche Änderungskorridor bewegt sich zwischen 1 bis 4% des Ursprungsdarlehensbetrages.

stenner ag  |  Elbberg 6a  |  22767 Hamburg  |  Tel.: +49 (0)40/ 226 321 930  |  Fax.: +49 (0)40/ 226 321 911  |  E-Mail: info@hanse-hyp.de  | Impressum

Stenner AG